Großer Traventhaler Weihnachtsmarkt

Auf dem historischen Landgestüt

Großer Traventhaler Weihnachtsmarkt
© Hbei
Großer Traventhaler Weihnachtsmarkt

Wie immer eröffnet Traventhal den Reigen der Weihnachtsmärkte als ersten weit und breit. Zum 17. Mal bereits findet dieser große, traditionelle Markt auf dem historischen Landgestüt statt.

„Auf Wunsch vieler unserer Gäste findet der Markt an den ersten zwei Wochenenden im November statt“ berichtet Veranstalter Harry Beiersdorf. „Die Aussteller wechseln jedes Jahr, damit das vielfältige Angebot interessant bleibt“. Doch viele „ganz eigene Traventhaler Attraktionen“ sind nicht mehr wegzudenken. Dazu gehört zum Beispiel Norddeutschlands größte lebende Krippe mit Schafen, Kuh und Esel, auf die sich nicht nur die Kinder besonders freuen. Dieses Jahr kommt noch ein ganze Schafherde dazu. Speziell für die Kleinen gibt es auf dem Gut ein reichhaltiges Programm: Ponyreiten, die Kindereisenbahn und das alte, mit Lebkuchen bespickte Hexenhaus. Ebenso gehört natürlich der Weihnachtsmann dazu, der Geschichten vom „Kleinen Tannenbaum“ erzählt und zu Gitarrenbegleitung mit den Kindern singt. Die vier zutraulichen Traventhaler Lamas warten auf ihre Streicheleinheiten und Frau Holle bietet zumindest zeitweise Schneegarantie.

Weit über 100 Stände sind auf dem Landgestüt vertreten. Im historischen Hengstsaal von 1873 finden sich zum Beispiel Kunsthandwerker wie der Glasbläser Klaus Hertzsch aus der Glasbläserstadt Lauscha in Thüringen. Bei ihm können die Besucher zusehen, wie die feinen Figuren aus Glas für den weihnachtlichen Tannenbaum entstehen: Tannenzapfen, kleine perlmuttfarbenen Häuser, Weihnachtsmänner und Trompeten aus Omas Zeiten sind dabei. „Das Niveau und die Mischung unserer Aussteller haben jetzt den richtigen Status erreicht“ so Harry Beiersdorf „die Stände sind so sortiert, dass man bei uns auch auf der Suche nach einem 10 Euro Geschenk fündig wird. Man kann aber auch einfach nur einen heißen Punsch probieren und das Markttreiben genießen“.

Alljährlich wird die ganze Anlage bei Einbruch der Dunkelheit mit tausenden von Lämpchen beleuchtet. Im schönen Ambiente des geschmückten und geheizten Museums und Hengstsaals können die Besucher an rustikalen Tischen und Bänken bei Erbsensuppe, Grillwurst, Kaffee und Kuchen, Crêpes und gebrannten Mandeln verweilen. Das eigene Hengstbier aus der Landbrauerei und frisch gebackenen Spezialitäten aus der Holzofenbäckerei sind selbstverständlich auch dabei.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von herbstfest-international.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

04.11. - 05.11.2017 von 10:00 bis 18:00 Uhr
11.11. - 12.11.2017 von 10:00 bis 18:00 Uhr

Standort:

Landgestüt Traventhal

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Landgestüt Traventhal
Landgestüt
23795 Traventhal
(0 45 51) 96 89 25 fon
(0 45 51) 96 89 26 fax
www.landgestuet-traventhal.de